Sunday tips • How to:
improve your Instagram Account

6. Dezember 2015 • Lifestyle, Tips

Schönen Nikolaus ihr Lieben :) Weil ja Sonntag ist, gibts heute meinen nächsten 'Sunday tips' Post für euch :D Ich wurde von Nadine's 'How to grow your Instagram audience' Post inspiriert und habe euch nun auch ein paar Dinge aufgelistet, wie ihr euren Instagram Account verbessern könnt. Hier könnt ihr zusätzlich Nadines Post lesen :)

Eure Biografie • Wenn man auf ein Profil klickt, sieht man zuallererst die Insta Bio. Ich persönlich sehe und lese schön gemachte Biografien viel lieber, als wenn alles in einer Schlange steht und relativ mühelos geschrieben wurde. Bei meiner Biografie habe ich mich zum Beispiel bemüht, alles in einer Linie zu halten. Keine zu langen Worte zu verwenden und Eyecatcher einzubauen. Eyecatcher wären bei meinem Account beispielsweise die Landesflagge, das Pluszeichen und der Pfeil zu meiner Facebookseite. Es hilft übrigens auch, wenn ihr euer Land/eure Stadt in eurer Biografie stehen habt. Falls jemand zum Beispiel Vienna eingibt, ist mein Account schon unter den ersten 20 bei der Kategorie Top. Bei der Suche gibt es ja Top, People, Hashtags & Orte. Dadurch könnt ihr auch ein bisschen mehr Reichweite erlangen und von anderen Leuten aus eurer Stadt gefunden werden :)

Eure Fotos • Nachdem man eure Bio gesehen hat, kommen natürlich die Fotos. Eure Bilder sollten in der Übersicht aufjedenfall stimmig sein und euren eigenen Stil haben. Ich verfolge gerne Leute, deren Bilder einen schönen Stil haben und gut zusammenpassen. Ich verwende für meine Fotos mittlerweile 3 verschiedene Kameras und diverse Bearbeitungsprogramme/Apps. Zum Einen benutze ich meine Canon 6D. Mit der mache ich alle meine Blogfotos, weil ich einfach qualitativ hochwertige Bilder bevorzuge. Egal wo. Oft verwende ich diese dann auch für Instagram oder Facebook. Natürlich habe ich nicht immer meine riesen Kamera dabei. Da mache ich dann auch gelegentlich mit meinem Handy Fotos. Der Qualitätsunterschied ist zwar enorm, aber ich möchte euch ja trotzdem auch Fotos von unterwegs zeigen. Da es sowieso schon so tolle Bearbeitungsapps gibt, fällt es oft in der Übersicht gar nicht auf, was mit Kamera und was mit dem Handy fotografiert wurde :) Meine dritte Kamera, die ich manchmal benutze, ist meine Canon G7X. Die nehme ich dann mit, wenn ich im vorhinein weiß, dass ich schönere Bilder machen möchte, aber z.B nur ne kleine Tasche tragen will. Über Wifi kann ich die Bilder dann unterwegs ganz einfach auf mein Handy laden :) Meine Top Apps zum bearbeiten sind: VSCO, Photoshop Express und Snapseed. Das sind meine 3 Favoriten. Falls ich mal den Hintergrund unscharf machen möchte benutze ich auch Facetune. Je mehr Liebe ihr in eure Fotos und in die Bearbeitung hineinsteckt, desto besser kommen sie an :)

instagram

Überlegt euch ein Muster • Das hat sehr viel mit dem ersten Eindruck eurer Bilder zu tun. Wenn ihr auf einen Account stoßt, dessen Bilder ein schönes Muster haben, verfolge ich demjenigen schneller, als Anderen die einfach nach Lust und Laune posten. Mit Muster meine ich: Ihr postet an einem Tag ein Outfitbild, am nächsten Tag euer Essen & am Tag darauf Interieur. Das wiederholt ihr dann immer wieder, so gut es geht. Mein Muster wäre z.B ein Fashionfoto, ein Lifestyle oder Foodfoto und dann wieder ein Fashionfoto. Das wiederhole ich dann immer und immer wieder. Hin und wieder kommt es bei mir auch vor, dass ich gerade kein gutes Bild zur Verfügung habe und poste dann noch ein Lifestyle Bild. Damit das Muster dann aber gleich bleibt, poste ich nach diesem Bild dann noch eines und danach erst wieder ein Fashionfoto. Somit passt dann wieder alles halbwegs zusammen. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine ^^

Hashtags • Hashtags schienen mir Anfangs eher unnötig zu sein, bis ich einmal einige hinzugefügt habe und dadurch viel mehr Likes erhalten habe. Mein Tipp: Nehmt nicht die Top Hashtags. Da diese so viele gleichzeitig verwenden, ist es unmöglich euer Bild bei der Suche zu entdecken. Verwendet Bilder spezifische Hashtags. Da ich Fashion & Lifestylebloggerin bin, benutze ich fast immer #austrianblogger & #fashionblogger_at. Manchmal auch #lifestyleblogger oder andere, die zum Foto passen, wie z.B vorhandene Marken oder eure derzeitige Stimmung. Ich persönlich finde es immer recht komisch, wenn ich dann Selfies sehe, wo dann Hashtags wie #foodporn usw. stehen. Die Hashtags sollten schon mit dem Bild zu tun haben.

Kommentieren & Liken • Wollt ihr neue Follower für euch gewinnen, könnt ihr ruhig öfters bei anderen Instagrammern kommentieren. Es sollten aber anspruchsvolle Kommentare sein. Ich persönlich sehe mir keine Accounts an, welche nur 'toll' unter mein Bild schreiben. Was auch gut klappt ist: Fragen stellen. Stellt bei euren Lieblingsinstagrammern öfters Fragen, falls diese nicht schon beantwortet sind. Ich sehe mir sehr oft die Profile dieser Personen dann an. Dadurch habe ich auch schon sehr tolle Accounts entdeckt :)

Ich hoffe ich konnte euch hiermit ein bisschen weiterhelfen. Falls ihr Fragen habt, könnt ihr mir gerne ein Kommentar unten hinterlassen. Ich antworte immer :D Was für mich übrigens ein absolutes No-Go ist, sind Like Apps, um unzählige (teilweise nicht verdiente) Likes & Follower zu gewinnen. Instagram wurde erschaffen um tolle Bilder mit Freunden und der Welt zu teilen. Nicht um jeden Tag eine neue Kooperation zu posten und Geld zu bekommen :)

Previous Post Next Post

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Kathleen 7. Dezember 2015 at 14:01

    Dein Beitrag ist wirklich richtig gut. Leider fällt mir immer häufiger auf, dass gerade kleinere Accounts gar keine Chance mehr haben mehr Follower zu bekommen, weil die meisten leider von vornherein auf die Followerzahl achten und wenn man eben noch nicht so viele hat, dann wollen die meisten einem auch nicht folgen.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://kathleensdream.blogspot.de/

    • Cathy Anita
      Reply Cathy Anita 7. Dezember 2015 at 14:08

      Ja es gibt leider genug solche Leute. Ich achte eig. wirklich auf die Fotos. Wenn mir die gefallen, folge ich der Person auch. Es gibt leider auch tolle Accounts, die dann aber 20 mal am Tag shoutouts machen, was mich mega nervt und diesen entfolge ich darum auch wieder, was eigentlich ziemlich schade ist. Da Facebook ja Instagram aufgekauft hat, ist es generell schwieriger Follower bzw. Likes zu bekommen, weil die Posts nicht mehr bei all deinen Followern angezeigt werden. Ne ziemliche Frechheit.. aber genau darum, sollte man aktiv kommentieren und so :) Liebe Grüße

      • Reply Kathleen 7. Dezember 2015 at 14:46

        Da gebe ich dir absolut recht. Immer nur shoutouts zu sehen macht irgendwann auch keinen Spaß mehr. Ich hoffe einfach, dass meine “Arbeit” irendwann vielleicht noch einmal richtig gewürdigt wird und ich vielleicht noch ein paar Follower dazu gewinnen kann. Deinen Account auf Instagram finde ich aber wirklich klasse und ich folge dir dort auch schon relativ lange. Mach weiter so

        • Cathy Anita
          Reply Cathy Anita 7. Dezember 2015 at 22:50

          Danke dir :) Wenn man was wirklich will, dann schafft man das auch. Geduld muss man nur haben :)

  • Reply Nerique 7. Dezember 2015 at 18:15

    Scheint gerade sehr angesagt zu sein, über Instagram und das “Wie gestalte ich meinen Account” zu schreiben. Ich finde Deine Tipps gerade bzgl Hashtags sehr wichtig und gut.

    Nerique

    • Cathy Anita
      Reply Cathy Anita 7. Dezember 2015 at 22:49

      Danke dir :) ja wobei ich aber versucht habe neue Dinge aufzuschreiben, die man auf anderen Blogs noch nicht so oft gelesen hat. Ist doch langweilig, wenn man alles kopiert :D

  • Reply Kerstin 7. Dezember 2015 at 19:38

    Wundervoller Post. Ich liebe deinen Instagram Feed, so schön hell und freundlich. An das mit der Biographie hab ich noch nie gedacht, aber da hast du eigentlich recht :)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • Cathy Anita
      Reply Cathy Anita 7. Dezember 2015 at 22:50

      Dankeschön :) Freut mich sehr. Liebste Grüße

    Leave a Reply