Sunday tips • 5 tips for blog beginners

27. Dezember 2015 • Tips

Hallo meine Lieben :) Der Beginn eines neuen Jahres ist doch immer der perfekte Start für etwas Neues. Vielleicht haben ja manche von euch ja vor, einen eigenen Blog zu erstellen? Heute wollte ich euch mal 5 Tipps für Bloganfänger geben. Ich werde oft gefragt, ob ich nicht Tipps diesbezüglich geben kann, weil viele nicht so genau wissen, wie sie das am Besten alles erstellen und aufbauen. So here it is :) Ich hoffe meine Tipps können euch ein wenig weiterhelfen :) Falls ihr mehr Tipps rund ums bloggen wollt, lasst es mich in den Kommentaren wissen! Ich freue mich, wenn ich anderen weiterhelfen kann :D

startablog

Blogname & das Logo • Euer Blogname sollte einzigartig, kurz und unkompliziert sein. Er soll dem Leser in Erinnerung bleiben. Er kann einen erfundenen Namen oder euren echten Namen enthalten. Wenn ihr wisst über welche Themen ihr schreibt, dann könnt ihr das auch in euren Namen miteinbeziehen wie beispielsweise bei mir Couture, was ja Mode bedeutet. Ihr könnt alles Mögliche verwenden, vergewissert euch aber davor, dass der Name nicht schon vergeben ist oder fast gleich wie der eines Anderen ist. Ich musste leider erst kürzlich feststellen, dass es Jemanden gibt, der fast den genau gleichen Blog + Instagramnamen wie ich hat. Das hat meiner Meinung nach nichts mehr mit Einzigartigkeit zu tun, vorallem wenn man dann noch bestimmte Dinge nachmacht :D Nun zum Logo. Das Logo sollte eigentlich euren Blognamen beinhalten, könnt aber dann noch zusätzlich wie bei mir zum Beispiel 'Fashion & Lifestyle' hinzufügen. Noch dazu könnt ihr eurer Kreativität freien lauf lassen. Ihr könnt klassische Schriftarten verwenden, Handschriften oder Bilder hinzufügen. Hierbei müsst ihr aufpassen, dass ihr die Lizenz zu den jeweiligen Schriftarten/Bildern habt, weil ihr ansonsten gegen das Recht verstoßt. Systemschriften dürft ihr immer verwenden. Andere könnt ihr z.B bei dafont kaufen.

WordPress oder Blogger? • Wenn ihr gerade dabei seid, oder vorhabt einen Blog zu erstellen und noch nicht genau wisst, welche Plattform das Richtige für euch ist, kann ich euch für den Anfang wirklich Blogger empfehlen. Dort habe ich vor 5 Jahren meinen ersten Blog erstellt und bin erst vor einem Jahr auf WordPress umgestiegen. Bei Blogger ist es relativ einfach in das Ganze mal hineinzukommen. Ihr braucht anfangs auch noch keine Domain, außer ihr wollt unbedingt eine, da das Ganze dann gleich seriöser wirkt. Ich würde an eurer Stelle einfach mal für ein paar Monate schauen, ob es wirklich das Richtige für euch ist. Einen Blog zu betreiben ist nämlich auch viel Aufwand. Von außen hin sieht vielleicht alles recht einfach aus, aber es ist sehr sehr zeitaufwendig und trägt auch Kosten mit sich. Wenn ihr nach ein paar Monaten der Meinung seid, dass ihr noch immer total viel Spaß daran habt und gerne weitermachen möchtet, dann könnt ihr euch mal überlegen ein tolles Blogdesign zu kaufen und euch eine Domain inkl. Mail einrichten zu lassen. Ihr könnt euch natürlich gleich von Anfang an ein kostengünstiges Design kaufen, wenn ihr euch sicher seid, dass ihr das länger macht :) Falls ihr gerne noch mehr Unterschiede zwischen Blogger und WordPress wissen wollt, könnt ihr hier meinen Post lesen. Darin habe ich am Anfang des Jahres Gründe geschrieben, warum ich zu WordPress gewechselt bin :)

Have a nice Blogdesign • Ein Blogdesign sollte klare Linien haben. Wenn ihr schon länger bloggt und es weiterhin gerne machen möchtet, empfehle ich euch ein Design zu kaufen, außer ihr besitzt die Fähigkeit euch selbst eines zu coden ^^ Bloggerdesigns findet ihr zum Beispiel hier und WordPress Designs hier. Ihr könnt auch einfach googlen. Es gibt so unendlich viele Seiten mit tollen Designs :) Euer Design sollte 'leicht' aufgebaut sein und nicht zu verschachtelt sein. Habt am Besten eine Navigationsleiste oben, rechts oder links eine Sidebar mit den Kategorien, einer Timeline, einer kleinen Info mit Bild von euch und Social Media Icons.

Don't be a copy cat • Ich bekomme das leider immer wieder zu sehen, dass manche Blogger fast komplette Blogposts klauen und nur mit klitzekleinen Änderungen hochladen. Sorry, aber das hat für mich Nichts mit bloggen zu tun. Falls ihr wirklich mal gerade keine Idee habt, könnt ihr euch natürlich gerne inspirieren lassen, aber klaut bitte nicht komplette Posts von anderen Bloggern. Dahinter steckt viel Arbeit, auch wenn ihr es vielleicht nicht glaubt. Ich bearbeite z.B diesen Post hier schon seit 4 Tagen, weil ich immer wieder Dinge abändere oder Neues hinzufüge, da ich euch einfach einen hilfreichen Post liefern möchte :) Wenn ich gerade keine Idee habe, überlege ich immer, worin ich gut bin und dann entstehen beispielsweise öfters Posts bezüglich Fotografie, weil ich darin viel Ahnung habe :)

Let's get social • Zu einem guten Blog gehört heutzutage auch Social Media sprich eine Facebook Page, ein Instagram Account , Pinterest, Twitter usw. Ihr müsst natürlich nicht bei jeder Internetplattform ein Profil erstellen. Meiner Meinung nach sind Instagram und Facebook die Wichtigsten, nach denen auch einige Firmen fragen. Falls ihr schon einen Instagram Account besitzt und wissen möchtet, wie ihr diesen verbessern könnt, dann könnt ihr euch gerne diesen Post hier durchlesen. Bald folgt auch ein Post, warum ihr eine Facebook haben solltet und welche Vorteile das mitsich bringt.

bloglove

Previous Post Next Post

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Lea 27. Dezember 2015 at 12:16

    Ein sehr toller Blogpost, mit sehr tollen, hilfreichen Tipps! Ich wusste vorher nicht, woher die ganzen tollen Blogdesigns kommen, dank diesem Post aber jetzt schon. Ganz Liebe Grüße Lea <3

    • Cathy Anita
      Reply Cathy Anita 27. Dezember 2015 at 12:18

      Dankeschön :) ja ist immer ein bisschen schwierig richtig gute & auch nicht allzu teure Designs zu finden :) Da sind die von 17th Avenue wirklich gut :) Für WordPress kann ich dir auch noch Solopine ans Herz legen, da ist meines davon :) Liebe Grüße <3

  • Reply Simone Pfeiffer 27. Dezember 2015 at 16:41

    Wie entdecken meine zukünftigen Leser meinen Bolg? Wo und wie mache ich Webung für meinen Blog? Wie werden Firmen auf mich aufmerksam? LG, Simone

    • Cathy Anita
      Reply Cathy Anita 27. Dezember 2015 at 16:56

      Hallo erstmal :’D Indem du auf Social Media Kanälen deine Beiträge teilst! Von Nichts kommt Nichts :) Du kannst Firmen einfach per Mail kontaktieren. Das würde ich aber erst machen, sobald der Blog schon etwas bekannter ist, da kaum eine Firma mit Jemandem kooperiert, der komplett neu ist und noch keine Reichweite hat. Ein Blog ist auch nicht dazu da, nur um Kooperationen und Geld zu bekommen :) LG

  • Reply Nerique 27. Dezember 2015 at 18:33

    Dieser Beitrag kommt genau richtig! Danke dafür!

    Nerique

    • Cathy Anita
      Reply Cathy Anita 27. Dezember 2015 at 18:34

      Gerne :) freut mich zu hören :D lg

  • Reply Catarina Rosegold 27. Dezember 2015 at 19:40

    Danke für deine tollen Tipps, aller Anfang ist schwer – aber da muss wohl jeder durch :)
    Liebe Grüße,
    Catarina von http://www.catarinarosegold.wordpress.com

  • Leave a Reply