How to: Make homemade cereal bars

6. Januar 2016 • Food, Recipes

Hey meine Lieben :) Heute gibt es seit langem wieder mal einen abwechslungsreichen Post und zwar ein Rezept. Ich habe mich heute an selbstgemachte Müsliriegel rangewagt und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis :) Sie schmecken ein bisschen wie Müsli + Werthers Original ^^ Gefunden habe ich das Rezept auf der holmesplace website. Was ihr für ca. 6 Riegel benötigt sind:

• 50 g Walnüsse oder Pekannüsse
• 40 g Haselnüsse
• 50 g Mandeln
• 200 g Hafer
• 50 g Dunkel-Schokolade-Chips
• 50 g getrocknete Cranberries
• 50 g getrocknete Kokosnuss
• 1 TL Vanille-Extrakt
• 50 g Butter
• 100 g brauner Zucker
• 50 g Honig

Zuerst zerhackt ihr die Nüsse und gebt sie zusammen mit den Haferflocken, Cranberries, Schoko chips und Kokosnussflocken in eine Schüssel. Dann lässt ihr die Butter in einem Topf schmelzen und fügt den Zucker und den Honig hinzu. Das lässt ihr dann zu einer braunen Mischung werden. Rührt zwischendurch immer wieder um, sonst brennt euch der Zucker eventuell an. Wenn ihr eine schöne braune Soße habt, gebt ihr das Vanilleextrakt hinzu und die trockenen Zutaten. Das Ganze mischt ihr dann ein wenig durch. Gebt dann auf ein kleines Backbleck etwas Backpapier oder Alufolie und gebt eure Riegelmischung darauf. Es sollte nicht zu dünn und auch nicht zu dick sein. Dann gebt ihr das Backblech bei 160° für 20 Minuten in den Ofen. Zum Schluss noch abkühlen lassen und ihr könnt eure Riegel herausschneiden :) Meine sind leider so flach geworden, weil ich zu viel Zuckermischung hatte und nicht so viel Haferflocken :'D Aber gut sind sie trotzdem :)

IMG_2125klein IMG_2127klein

Previous Post Next Post

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Kathleen 6. Januar 2016 at 17:41

    Selbstgemachte Cereal Bars sind einfach das Beste. Man kann sie ganz nach seinem Geschmack kreieren und so viel Süßen wie man möchte. Deine sehen auf jeden Fall zum Anbeißen aus ♥

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://kathleensdream.blogspot.de/

  • Reply Chantal Chiara 6. Januar 2016 at 20:34

    Die muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren, die sehen mega Lecker aus! :)
    xoxo Chantal

  • Reply Catarina Rosegold 6. Januar 2016 at 23:51

    Du immer mit deinen tollen Rezepten, jetzt hab ich Hunger um 12 in der Nacht :)
    Liebe Grüße und gute Nacht
    Catarina von http://www.catarinarosegold.com

  • Reply Marie 7. Januar 2016 at 15:59

    Mhmm die schauen sehr lecker aus! Muss das Rezept unbedingt mal ausprobieren :)
    xxx marie
    http://www.highheelsandsnapbacks.at

  • Reply Rebecca 7. Januar 2016 at 21:55

    Oha, das sieht so mega lecker und auch gesund aus! Wird garantiert nachgemacht :)
    Liebste Grüße,
    Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.de/

  • Reply Fiona 9. Januar 2016 at 10:54

    Oh yummy – das sieht echt super lecker aus :)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

  • Reply Nerique 9. Januar 2016 at 18:07

    Das will ich schon länger probieren. Tolles Rezept.

    Nerique

  • Reply Michèle 9. Januar 2016 at 20:12

    oh das sieht megamässig gut aus
    http://www.thefashionfraction.com

  • Reply Sarah 10. Januar 2016 at 13:20

    Mhh yummy :)

  • Leave a Reply