5 Dinge, um dich für Fitness zu motivieren

24. April 2016 • Fitness, Tips

Hey meine Lieben :) Heute gibt's wieder einen Post zum Thema Fitness. Dazu schreibe ich euch 5 Dinge auf, die mich total motivieren. Bei mir ist das ja immer recht verschieden. Mal bin ich monatelang total motiviert, dann wieder überhaupt nicht. Ich denke auch, dass sowas einfach auch mit Unzufriedenheit zu tun hat. Je unzufriedener ich bin, desto mehr möchte ich mal wieder etwas für meinen Körper tun. Ich bin auch absolut nicht der Mensch, der strikte Diäten hält und generell voll aufpasst was er isst. Ich esse eigentlich immer das worauf ich Lust habe. Wenn ich tagelang nur auf Burger und Pommes lust habe, esse ich das auch. Dann kommt wieder diese Unzufriedenheit und ich tue wieder was dagegen. Ob das gut ist oder nicht, will ich mal im Raum stehen lassen. Es ist aufjedenfall nicht gut, dauernd zu Mc Donalds zu gehen oder andere Fast Food Ketten beinahe täglich aufzusuchen. Ich hoffe ihr könnt mit meinen Tipps ein wenig anfangen :) Hier nun 5 Dinge, die euch motivieren könnten:

Die richtige Playlist • Kennt ihr das, wenn ihr bestimmte Lieder hört und ihr euch dann bewegen wollt? Das habe ich beispielsweise bei dem Lied 'Run boy Run' von Woodkid. Jedes mal, wenn ich das höre, möchte ich am Liebsten gleich mal 5 km laufen gehen. Je mehr ihr solche motivierenden Lieder dann während eures Workouts hört, desto besser ist es meiner Meinung nach auch. Ich halte da viel länger durch und bleibe bei der Sache. Oft wenn ich dann mal länger keine neuen Lieder habe, ende ich dann damit auf meinem Handy rumzuspielen, auf Instagram zu sein usw. Erstellt euch am Besten eine Playlist mit 20-30 Liedern, die ihr dann immer anhören könnt. Wenn ihr neue Lieder findet, aktualisiert eure Playlist auch gleich wieder. Es gibt auf Youtube auch unglaublich viele Videos, die teilweise 1 Stunde lang laufen und durchgehend Workout Musik enthalten :)

Hier ein paar meiner Lieblingsworkout Lieder: Run Boy Run - Woodkid, Hey Mama - Nicki Minaj, How Bad Do You Want It - Sevyn Streeter, F**k U Betta - Neon Hitch, Ghosttown - Don Diablo Remix - Madonna, Secrets - Don Diablo Mix - Tiesto, Good Times - Sigma

Schöne Sportsachen • Etwas was mich immer und immer wieder motiviert, sind neue Sportsachen zu kaufen. Vor ein paar Tagen habe ich erst wieder neue Sportschuhe gekauft und war danach gleich trainieren, weil ich sie unbedingt ausprobieren wollte. Genauso was Shirts, Sport Bh's und Shorts anbelangt. Ich fühle mich dann immer gleich viel toller und habe mehr Freude daran.

Fitness Accounts auf Instagram • Wenn ihr wirklich mal faul seid, seht euch einfach mal Fitness Accounts auf Instagram an. Es gibt schon sooo viele tolle Accounts, die wahnsinnig motivieren, Rezeptideen posten, Videos mit Workouts poste usw. Hier gilt: Je mehr Accounts ihr folgt, desto besser. Immer wenn ich Bilder eines solchen Accounts sehe, denke ich sofort daran, dass ich ja auch wieder was tun sollte. In letzter Zeit funktioniert das wieder super bei mir. Ich sehe mir sogar während meines workouts Fitness Accounts an. Warum? Weil ich immer wieder neue Übungen entdecke, die ich dann sofort ausprobieren kann und dann weiter motiviert bin.

F steht für Freunde • F steht natürlich auch für Fitness. Warum nicht beides miteinander kombinieren. Ich persönlich habe immer mehr Freude, wenn ich zusammen mit meiner Freundin trainieren gehe. Vorallem, wenn ich mal weniger Lust habe, bin ich froh, jemanden zu haben, der einen dann motiviert und quasi aus dem Bett zerrt. Wenn ich weiß, dass meine Freundin z.B trainieren geht, gehe ich dann meistens auch (obwohl ich manchmal auch gar keine Lust habe), weil ich dann so bisschen 'eifersüchtig' bin. Will ja immerhin auch nen besseren Körper haben und zuhause wird das bei mir einfach nix. Mit Home workouts komme ich z.B gar nicht zurecht.

Einfach mal 'JA' sagen • Macht es einfach! Auch wenn ihr nicht wollt. In letzter Zeit versuche ich das immer öfters. Auch wenn ich nach der Arbeit schweinemüde bin und nur ins Bett möchte, sage ich dann trotzdem ja zu mir und fahre einfach los. Immerhin wollt ihr doch etwas ändern. Dafür müsst ihr dann auch was tun. Eins kann ich euch aber sagen: Danach ist man einfach umso glücklicher und befreiter. Da kann man dann wirklich stolz auf sich sein. Ich habe seit Monaten soviel innerlichen Stress, dass ich teilweise einfach von alleine diesen Bewegunsdrang habe, weil ich sonst einfach innerlich platze. Je mehr Stress ich bekomme, desto eher möchte ich einfach mal wieder ne Runde laufen gehen und meinen Kopf befreien. Ihr werdet sehen.. Das hilft so sehr. Je öfter ihr das dann macht, desto besser wird es auch. Ist zumindest meine Erfahrung. Sport ist nicht Mord.

Noch ein weiterer Tipp: Ich packe z.B. auch immer meine Sporttasche und gebe sie mir ins Auto, damit ich sie unterwegs immer bei mir habe, wenn ich einfach mal spontan Lust habe und nicht extra heimfahren möchte. Das hat mich früher auch oft gehindert. Ich bin nämlich meistens in Wien, hätte dann aber wieder nach Niederösterreich fahren müssen, Sportsachen packen und dann wieder nach Wien.. Das ist mir dann einfach zu blöd.. Aber so ist das eine super Lösung für mich. Ich hoffe ihr konnte euch ein wenig motivieren und euch helfen meine Tipps :) JUST DO IT! Hier unten könnt ihr noch meine neuen heiß geliebten Nike Free RN sehen *-* Ich wollte immer schon so schöne weiße Sportschuhe haben und bin super verliebt in die neuen Free's.

IMG_0700klein

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Mara 24. April 2016 at 22:13

    Bei mir lässt die Motivation für Sport leider auch immer
    zu wünschen übrig, der innere Schweinehund ist einfach zu groß :P
    Leider kommt jetzt der Sommer und ganz zufrieden bin ich nicht mit mir.
    Ich habe sogar schon meinen Freund angeheuert, dass er mir in den Ar**
    treten muss, damit ich was tue :D Jedenfalls vielen Dank für die Tipps, ich werde
    sie ausprobieren!

    Liebe Grüße, Mara
    http://missmarablog.blogspot.co.at/

  • Reply Tamara 25. April 2016 at 11:10

    Die richtige Playlist ist wirklich ein MUSS! Auch bei mir. Man sollte sich aber auch nicht zum Sport zwingen, aber an das “Gefühl danach” zu denken motiviert einen dann meistens doch noch! Ich mag es gar nicht, mit Freunden zu trainieren. Da endet das ganze in einer Tratschrunde. Ich trainiere am liebsten alleine bzw. mit meinem Freund, wir reden kaum beim trainieren, wenn, dann helfen wir uns gegenseitig :)

    Liebe Grüße,
    Tamara

  • Reply Hannah 25. April 2016 at 12:17

    Schöne Motivationstipps!
    Eine gute Playlist, Freunde und das Gefühl danach sind wirklich der
    größte Ansporn.

    Alles Liebe
    Hannah

  • Reply Veronika | Second Sense Design 27. April 2016 at 6:40

    Wirklich super Tipps – ich würde dir jeden davon genau so unterschreiben! :)

    Liebe Grüße ♥
    Veronika || Second Sense Design

  • Reply V alentina 30. April 2016 at 10:07

    Ich schreibe auf meinem Blog auch über Fitness und mich motiviert genau das. Ich versuche auch immer meine Leser zu motivieren und je mehr ich das mache desto mehr motiviere ich mich selbst!

    Liebe Grüße
    http://valentinaslifestyleblog.blogspot.de/

  • Leave a Reply